Transport eines ATV oder Quads auf dem Anhänger

Wer zu einem weiter entfernten Quadtreffen fahren möchte, ist oft auf den Transport der Maschinen auf einem Anhänger angewiesen. Dafür brauchen Sie zunächst natürlich ein Zugfahrzeug mit Anhängerkupplung und einen Anhänger.

 

Der richtige Anhänger für den Autotransport

Bei der Auswahl des Anhängers für den Autotransport sollten Sie ein paar Dinge beachten, damit Sie am Ende nicht dumm aus der Wäsche gucken.  Besitzen sie den richten Führerschein?  (Dies können sie hier überprüfen) Der Anhänger muss natürlich für das Gewicht des Fahrzeuges zugelassen sein. Ein Anhänger für einen Mini Cooper sollte nicht mit einem SUV beladen werden. Wenn das Fahrzeug, das Sie transportieren wollen, sich aus eigener Kraft bewegen lässt, reicht ein Anhänger mit Rampe. Fahrzeuge, die sich nicht bewegen lassen oder die nicht bewegt werden dürfen, müssen mit einer Seilwinde auf die Ladefläche gehievt werden. Bei Standartanhängern achten sie bitte darauf das die Achse nicht zu schmal ist ( erhöhte Kippgefahr) und beim Benutzen von mobilen Rampen das Diese nicht wegrutsch können!

 

Anhänger richtig beladen

Beim Beladen eines Trailers ist Geduld gefragt, denn wer hier einen Fehler macht, setzt neben seinem Auto auch sein Leben aufs Spiel. Darum sollte das Fahrzeug auf dem Anhänger sorgfältig ausbalanciert und vor allem gründlich gesichert werden. Platzieren Sie das Fahrzeug genau parallel hinter dem Trailer und fahren Sie es auf den Anhänger. Achten Sie darauf, dass die Hinterseite des Anhängers gestützt ist, sonst kippt er sofort. Lassen Sie sich am besten von einem Helfer einweisen, damit das Auto genau mittig zum Stehen kommt. Schalten Sie den Motor aus, legen Sie einen Gang ein und ziehen Sie die Handbremse an. Das Auto steht jetzt, aber Sie sind noch längst nicht fertig.

 

Quadtransport auf dem Anhänger

Als Nächstes brauchen Sie ein paar robuste Spanngurte, die für das Verzurren von Autos zugelassen sein müssen. Wahrscheinlich lohnt sich auch ein Verzurrsystem, das direkt für den Autotransport auf dem Anhänger entwickelt wurde.

 

Dazu gibt es 2 unterschiedlich gängige Varianten, sieh Bilder:

 

Für Anhänger mit Verzurrösen an den Seiten
Für Anhänger mit Verzurrösen an den Seiten
für Autotransporter mit Verzurrösen paralell vor und hinter den Reifen
für Autotransporter mit Verzurrösen paralell vor und hinter den Reifen

Damit verzurren Sie alle vier Räder so, dass sie sich weder nach vorne noch nach hinten bewegen können. Dann legen Sie vor die Vorderräder und hinter die Hinterräder Keile, die mit SANFTEN Schlägen unter den Rädern fixiert werden.

Perfekt gesichert. Danke Stefan Kremen für dein Bild!
Perfekt gesichert. Danke Stefan Kremen für dein Bild!

Achtung! Ein verzurren des Quad‘s / ATV‘s ist nur an den Rädern zugelassen. Auf keinen Fall dürfen Sie die gefederte Masse verzurren! Sprich nicht den Rahmen oder Karosse verzurren.  Durch Unebenheiten in der Straße hüpft das Quad leicht über die Stoßdämpfer. Das Resultat ist folgendes: Die Spanngurte können sich lösen und eurer teures ATV / Quads sind nicht mehr gesichert. Auch ein sichern mittels Seilwinde des Fahrzeuges ist nicht zulässig!

so also bitte NICHT !!!
so also bitte NICHT !!!

Die Fahrt

Überprüfen Sie noch einmal, dass alles richtig sitzt, dann kann es losgehen. Es gelten dieselben Regeln, die immer beim Fahren mit Anhängern gelten: Fahren Sie langsam und vorausschauend, achten Sie auf Autos hinter Ihnen und lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen. Die Ladung steht selbst gefedert und kann sich darum leicht aufschaukeln, wenn Sie allzu rabiat mit Gas und Lenkung umgehen. Es empfiehlt sich nach ein paar Kilometern  nochmals die Spanngurte auf festen Halt zu kontrollieren.

Beachten Sie die Hinweise so steht ihnen eine sichere Reise zum nächsten Quadtreffen nichts im Wege.

 

Bussgelder und Punkte

Strafen bei unzureichender Fahrzeugsicherung belaufen sich  zur  Zeit (Bussgeldkatalog 2020)

 

Zwischen 35 Euro und 75 Euro inklusive 1 Punkt in Flensburg.